Aktuelles: Stadt Ochsenhausen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Aktuelles

Hauptbereich

Coronavirus Darstellung BzGA
Informationen
Aktuelle Informationen zum Virus SARS-Cov-2 (Corona-Virus)

Bauplätze für "Siechberg III" verlost

Autor: Frau Merk
Artikel vom 09.09.2020

Ziehung unter notarieller Aufsicht

Unter notarieller Aufsicht standen am Dienstag (8. September 2020) 60 Bauplätze im Baugebiet „Siechberg III“ in Ochsenhausen zur Verlosung an. Letztlich konnten 48 Plätze vergeben werden. Beworben hatten sich 69 Personen. Nicht allen von ihnen war die Losfee hold und bescherte ihnen ihren Wunschbauplatz.

Der Gemeinderat hatte im Oktober des vergangenen Jahres beschlossen, dass die Bauplätze verlost werden sollten. Hintergrund dieser Entscheidung war, dass die Räte ein rechtssicheres Vergabeverfahren wollten. Konkretisiert wurden die Bedingungen für das Losverfahren in einer Sitzung des Gemeinderats im Mai. So musste jeder Bewerber einen Finanzierungsnachweis vorlegen und eine Schutzgebühr in Höhe von 2 000 Euro entrichten. Diese Gebühr wird beim Abschluss des Kaufvertrags jedoch wieder verrechnet, soll aber verhindern, dass Bewerber nach der Zuteilung eines Platzes wieder einen Rückzieher machen.

Um das Losverfahren so transparent und nachvollziehbar wie möglich zu machen, wurde die Ziehung öffentlich und unter Aufsicht des örtlichen Notars Gerhard Obermayer durchgeführt. Obwohl die Veranstaltung in der Kapfhalle stattfand, konnten aufgrund der coronabedingten Hygiene- und Abstandsregeln nur 85 Personen daran teilnehmen. Unter den Zuschauern waren zahlreiche Bewerber sowie Gemeinderäte, die gespannt den Ablauf verfolgten, war es doch das erste Mal überhaupt, dass ein solches Verfahren angewandt wurde. „Ich bin sicher, dass das Losverfahren ein Höchstmaß an Rechtssicherheit bietet, denn alle sind gleich, es kann keiner diskriminiert, benachteiligt oder bevorzugt werden“, so Bürgermeister Andreas Denzel.

Die Interessenten für einen Bauplatz mussten auf einem Bewerbungsbogen angeben, welchen Platz sie nach welcher Priorität bevorzugen würden. Sie hatten dann Los‑Nummern zugeteilt bekommen. Alle Lose wurden in eine Lostrommel gegeben. Anhand der gezogenen Los‑Nummer wurde sodann geprüft, ob der Wunsch‑Bauplatz noch verfügbar war.

Bürgermeister Denzel gratulierte allen Bewerbern, denen das Glück gewogen war und kündigte an, mit dem Gemeinderat darüber zu beraten, wie die nun nicht ausgelosten Plätze vergeben werden sollten. „Dafür kommen entweder ein neues Losverfahren oder das Windhundverfahren in Frage“, so das Stadtoberhaupt.

Das Ergebnis der Ziehung können Sie hier herunterladen (Angaben ohne Gewähr).