Informationen zum Virus SARS-CoV-2 (Corona-Virus): Stadt Ochsenhausen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

     
  • Analyse
  •  
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
     
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
  •  
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

     
  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
  •  
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
     
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
  •  
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

ReadSpeaker

ReadSpeaker ist ein Vorleseservice für Internetinhalte. Der Besucher der Webseite kann den Vorleseservice mit einem Klick auf die Funktion aktivieren.
Verarbeitungsunternehmen
ReadSpeaker Am Sommerfeld 7 86825 Bad Wörishofen Deutschland  Phone: +49 8247 906 30 10 Email: deutschland@readspeaker.com
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

ReadSpeaker dokumentiert lediglich, wie oft die Vorlese-Funktion angeklickt wurde. Es werden keinerlei nutzerbezogene Daten erhoben, protokolliert oder dokumentiert. ReadSpeaker erhebt und speichert keine Daten, die zur Identifikation einer Person genutzt werden können.

Die IP-Adresse des Website-Besuchers wird im Cookie gespeichert, der Link zum Besucher wird jedoch nur für ReadSpeaker gespeichert, um die vom Benutzer gewählten Einstellungen beizubehalten (Hervorhebungseinstellung, Textgröße usw.). Es kann also keine Verbindung zwischen der IP-Adresse und der tatsächlichen Nutzung oder sogar Web-besuch-Details dieser individuellen Nutzung erfolgen. ReadSpeaker führt statistische Daten über die Verwendung der Sprachfunktion im Allgemeinen. Die statistischen Daten können jedoch nicht mit einzelnen Benutzern oder der Verwendung verknüpft werden. In ReadSpeaker wird nur die Gesamtzahl der Sprachfunktionsaktivierungen pro Webseite gespeichert. Die IP – Adresse wird einige Wochen nach dem  Umwandlungsprozesses wieder gelöscht.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

IP-Adresse

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

ReadSpeaker webReader speichert zwei Cookies:

1: Ein erstes Cookie, das festlegt, ob die Javascripts beim Laden der Seite geladen werden sollen oder nicht. Dieser Cookie heißt "_rspkrLoadCore" und ist ein Session-Only-Cookie. Dieser Cookie wird gesetzt, wenn der Benutzer mit der Schaltfläche interagiert.

2: Ein Cookie, der gesetzt wird, wenn Sie Änderungen an der Einstellungsseite vornehmen. Es heißt "ReadSpeakerSettings", kann aber mit einer Konfiguration ("general.cookieName") umbenannt werden. Standardmäßig ist die Cookie-Lebensdauer auf 360 000 000 Millisekunden (~ 4 Tage) festgelegt. Die Lebensdauer des Cookies kann vom Kunden geändert werden, um eine längere / kürzere Lebensdauer zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Keine Angabe

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

ReadSpeaker, Princenhof park 13, 3972 NG Driebergen-Rijsenburg, Niederlande

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Ochsenhausen
Genutzte Technologien
     
  • Cookies akzeptieren
  •  
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

     
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
  •  
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen

in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße

Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Herzlich Willkommen
in Ochsenhausen an der Oberschwäbischen Barockstraße
Vorlesen
Informationen zum Virus SARS-CoV-2 (Corona-Virus)

Hauptbereich

Informationen zum Virus SARS-CoV-2 (Corona-Virus)

Das Corona-Virus (SARS-CoV-2) verbreitet sich immer noch - auch im Landkreis Biberach. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Informationen zum Virus SARS-CoV-2 (Corona-Virus) zur Verfügung.

Wir sind bemüht, diese laufend zu aktualisieren.

Letzte Aktualisierung am 22. Juli 2021, 13:00 Uhr.

Informationen über Testmöglichkeiten

Für einen PCR Test auf SARS-CoV-2 wenden Sie sich bitte an Ihre Hausarztpraxis. Gegebenenfalls verweist Sie die Hausarztpraxis an eine Corona-Schwerpunktpraxis.

Hier haben Sie die Möglichkeit nach Apotheken zu suchen, die Antigen-Schnelltests anbieten. Auch werden in vielen Arztpraxen Antigen-Schnelltests angeboten.

Die Bürgerinnen und Bürger können sich in zahlreichen Schnellteststellen im Landkreis Biberach einem Corona Schnelltest unterziehen. Details dazu finden Sie hier.

Neue Regelungen ab Mittwoch, 30. Juni 2021 (Inzidenzstufe 1)

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Biberach liegt heute (29. Juni 2021) den fünften Tag in Folge unter dem Inzidenzwert von 10 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Das hat das Gesundheitsamt amtlich festgestellt. Für die Einstufung in die Inzidenzstufen ist die vom Landesgesundheitsamt veröffentlichte Sieben-Tage-Inzidenz maßgeblich. Damit treten ab Mittwoch, 30. Juni 2021 weitere Lockerungen in Kraft. Unter anderem gelten folgende Regelungen:

  • Private Treffen sind im Rahmen der allgemeinen Kontaktregeln mit bis zu 25 Personen aus beliebig vielen Haushalten zulässig. Geimpfte und Genesene werden bei der Personenanzahl nicht mitgezählt.
  • Private Veranstaltungen wie beispielsweise Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern sind mit bis zu 300 Personen zulässig, in geschlossenen Räumen ist dies nur möglich, sofern alle Teilnehmenden einen Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen.
  • Öffentliche Veranstaltungen sind mit bis zu 1.500 Personen im Freien oder bis zu 500 Personen in geschlossenen Räumen zulässig.

Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen wieder auf über 10 steigen, müssten die genannten Lockerungen zurückgenommen werden.

Eine Übersicht der Lockerungen finden Sie hier.

Öffnungsschritte für den Landkreis Biberach seit Sonntag, 20. Juni 2021

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Biberach liegt seit 19. Juni 2021 den fünften Tag in Folge unter dem Schwellenwert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Dies hat das Gesundheitsamt amtlich festgestellt. Maßgeblich sind hier die veröffentlichten Inzidenzwerte des Robert-Koch-Instituts. Damit traten am Sonntag, 20. Juni 2021 weitere Lockerungen in Kraft.

Unter anderem gelten folgende Regelungen:

  • Im Außenbereich von Gastronomie, bei Veranstaltungen im Freien und bei dem Besuch von Einrichtungen im Freien ist kein Negativtest, Genesenen- oder Geimpften-Nachweis notwendig.
  • Im Gastgewerbe sind feiern bis 50 Personen innen und außen mit Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis erlaubt (ausgenommen sind Tanzveranstaltungen). Auch Kinder werden bei der maximal zulässigen Personenzahl mitgezählt.
  • Die zulässige Teilnehmerzahl bei Kulturveranstaltungen im Freien steigt auf bis zu 750 Personen.

Das Eintreten dieser Öffnungsstufe hat keine weiteren Auswirkungen auf die Kontaktbeschränkungen. Treffen im privaten oder öffentlichen Raum sind nach wie vor mit bis zu zehn Personen aus bis zu drei Haushalten zulässig. Kinder bis 13 Jahre, Genesene und Geimpfte werden nicht mitgezählt. Für die Innengastronomie sowie Indoor-Veranstaltungen gilt weiterhin die 3-G-Regel.

Steigt die Inzidenz an drei Tagen in Folge wieder über 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, müssen die genannten Öffnungsschritte zurückgenommen werden.

Eine Übersicht aller Lockerungsschritte gibt es hier.

Öffnungsschritte im Landkreis Biberach seit 9. Juni 2021

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Biberach lag am 8. Juni 2021 den fünften Tag in Folge unter dem Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Damit sind seit Mittwoch, 9. Juni, weitere Lockerungen in Kraft. Unter anderem folgende Regelungen:

  • Im Rahmen der Kontaktbeschränkungen sind Treffen mit bis zu 10 Personen aus drei Haushalten zulässig. Kinder bis 13 Jahre, Genesene und Geimpfte werden nicht mitgezählt.
  • Im Einzelhandel ist Einkaufen wieder ohne Negativtest, ohne Terminvereinbarung und mit einer größeren Kundenzahl möglich.
  • Archive, Büchereien, zoologische und botanische Gärten, Galerien, Gedenkstätten und Museen können ohne vorherige Terminbuchung und ohne Testpflicht öffnen.

Darüber hinaus gelten entsprechend der neuen Corona-Verordnung die Regelungen der Öffnungsstufen eins bis drei unmittelbar. Ab Mittwoch, 9. Juni 2021 gelten mit Test- und Hygienekonzept unter anderem folgende Lockerungen:

  • Die Gastronomie darf bis 1 Uhr öffnen.
  • Veranstaltungen, wie Kulturveranstaltungen sowie notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben o.ä. sind in Innenräumen mit bis zu 250 Teilnehmenden erlaubt, im Freien mit bis zu 500 Teilnehmenden.
  • Freizeitparks und sonstige Einrichtungen dürfen öffnen.
  • Wellnessbereiche, Saunen und Schwimmbäder dürfen den Außen- und Innenbereich öffnen.

Landrat Dr. Heiko Schmid und Bürgermeister Andreas Denzel wenden sich anlässlich der Lockerungen an die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises: „Die deutlich gesunkenen Infektionszahlen führen aktuell zu Inzidenz-Werten, die noch vor wenigen Wochen unerreichbar schienen. Diese Entwicklung lässt uns ein Stück weit aufatmen. Nach den vielen Monaten der Entbehrung freuen wir uns alle darauf, wieder etwas mehr Normalität im Alltag zu haben. Trotz allem berechtigtem Optimismus dürfen wir aber nicht leichtsinnig werden. Zu schnell könnten die hart errungenen Erfolge wieder gefährdet werden. Die Eigenverantwortung jeder und jedes einzelnen bleibt also groß. Bitte achten Sie weiterhin auf die Alltagshygiene und lassen persönlich die nötige Vorsicht walten.“

Steigt die Inzidenz an drei Tagen in Folge wieder über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, müssen die genannten Öffnungsschritte zurückgenommen werden.

Eine Übersicht aller Lockerungsschritte gibt es hier.

Zusätzliche Lockerungen, wie beispielsweise der Wegfall der Testpflicht im Außenbereich von Gastronomie, Veranstaltungen und Einrichtungen, werden möglich, sobald die 7-Tage-Inzidenz fünf Tage in Folge unter dem Wert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt. Maßgeblich sind auch hier die veröffentlichten Inzidenzwerte des Robert-Koch-Instituts.

Öffnungsschritte im Landkreis Biberach seit Freitag, 28. Mai 2021

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Biberach ist seit fünf aufeinanderfolgenden Werktagen stabil unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Damit treten die Einschränkungen durch die Bundesnotbremse außer Kraft. Gleichzeitig treten die Regelungen des ersten von drei Öffnungsschritten entsprechend der Corona-Verordnung des Landes in Kraft.

Seit Freitag, 28. Mai, 0 Uhr, gibt es dadurch Lockerungen in vielen Bereichen. Unter anderem fällt die Ausgangsbeschränkung zwischen 22 und 5 Uhr weg. Weiterhin dürfen sich fünf Personen aus maximal zwei Haushalten treffen. Kinder bis einschließlich 13 Jahre sowie genesene oder vollständig geimpfte Personen werden nicht mitgezählt.

Öffnen dürfen beispielsweise die Innen- und Außengastronomie, Beherbergungsbetriebe, Bibliotheken und Museen. Außenbereiche von Schwimmbädern und Badeseen sowie Freizeiteinrichtungen im Freien, wie Minigolfanlagen, Hochseilgärten etc. können ebenfalls öffnen. Kontaktarmer Sport in Sportstätten und auf Sportanlagen im Freien ist wieder in Gruppen von bis zu 20 Personen möglich. Zu Veranstaltungen des Profi- und Spitzensports sowie zu Kulturveranstaltungen im Freien dürfen bis zu 100 Zuschauer kommen.

In allen Einrichtungen muss eine Maske getragen und die Kontaktdaten müssen aufgenommen werden. Die Personenzahl wird beschränkt, so dass der Mindestabstand eingehalten werden kann. Der Zutritt ist nur für Personen mit einem negativen Testnachweis, einem Impf- oder Genesenen-Nachweis möglich. Die Pflicht zur Vorlage eines Test-/Impf- oder Genesenen-Nachweises gilt auch für die Teilnahme an Angeboten und Aktivitäten, die in den Öffnungsstufen wieder möglich sind.

Körpernahe Dienstleistungen wie ein Friseurbesuch sind erlaubt unter der Bedingung, dass während des gesamten Aufenthalts eine medizinische Maske getragen wird. Ein tagesaktueller Schnell- oder Selbsttest ist nur noch erforderlich, wenn die Maske während der Dienstleistung, zum Beispiel bei einer Rasur, abgenommen werden muss.

Für den Einzelhandel sieht der Stufenplan eine Modifikation der bisherigen Regelungen aus der Corona-Verordnung vor. Im Rahmen von Click & Meet können statt einem Kunden pro 40 m² zwei getestete (bzw. geimpfte oder genesene) Kunden ohne vorherige Terminbuchung zugelassen werden.

Sinkt die Inzidenz in den kommenden 14 Tagen weiter, kann die Öffnungsstufe zwei in Kraft treten. Dann gibt es Lockerungen insbesondere bei Kulturveranstaltungen in Innenräumen und Schwimmbäder und Fitnessstudios dürfen beispielsweise wieder öffnen. In der Öffnungsstufe drei, die nach weiteren 14 Tagen mit sinkender Inzidenz in Kraft tritt, werden zum Beispiel mehr Personen bei Messen zugelassen.

Erst wenn die Inzidenz stabil unter 50 sinkt, sind etwa wieder Treffen mit bis zu zehn Personen aus drei Haushalten oder eine vollständige Öffnung des Einzelhandels möglich.

Steigt die Inzidenz drei Tage über 100, tritt die Bundesnotbremse wieder in Kraft und Lockerungen müssen zurückgenommen werden. Zeigt sich bei der Sieben-Tage-Inzidenz wieder eine steigende Entwicklung, kann es ebenfalls zu Rücknahmen von Lockerungen kommen.

Das Gesundheitsamt mahnt dringend zur Vorsicht und zum Einhalten der AHA-L Regeln, um die Fallzahlen auch tatsächlich weiter sinken zu lassen und um nicht zu riskieren, dass die Inzidenz wieder ansteigt.

Eine detaillierte Übersicht über die Öffnungsschritte finden Sie auf der Homepage des Landkreises Biberach.

 

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Informationen zum Kreisimpfzentrum (KIZ) des Landkreises

Das Kreisimpfzentrum im Landkreis Biberach befindet sich in der Gemeindehalle Ummendorf (Schulstraße 31, 88444 Ummendorf) und hat am 22. Januar 2021 den Impfbetrieb aufgenommen.

Terminvergabe für das Kreisimpfzentrum

Eine Impfung im Kreisimpfzentrum Ummendorf ist nur nach Terminvereinbarung möglich.  Termine können online über die zentrale Anmeldeplattform https://116117.de  oder über die Hotline {$lang_icon_phone}: 116 117 vereinbart werden. Eine ausführliche Anleitung zur Online-Terminvereinbarung gibt es hier.

Bei der Terminvereinbarung werden gleichzeitig die Termine für Erst- und Zweitimpfung vergeben.

Vor Ort im Kreisimpfzentrum werden keine Termine vergeben.

Vorbereitung auf den Impftermin

Wer bereits einen Termin für eine COVID-19-Impfung vereinbart hat, kann über https://www.impfen-bw.de/ vorab selbst die nötigen Formulare zur Impfung erstellen. Dadurch werden die Prozesse beschleunigt und die Wartezeit vor Ort reduziert. Eine Terminvereinbarung ist über das Portal nicht möglich.

Zur Impfung muss der entsprechende Vermittlungscode der Terminvereinbarung, der Impfpass, die Versichertenkarte und ein Ausweisdokument (beispielsweise Personalausweis) mitgebracht werden. Die Impfberechtigung wird vor Ort entsprechend der „höchsten Priorität“ der Corona-Impfverordnung kontrolliert.

Aktuelle Informationen werden auf der Homepage des Landratsamtes Biberach unter www.biberach.de bereitgestellt.

Das Robert-Koch-Institut hat einen Aufklärungsbogen zur Impfung erarbeitet, der in mehreren Sprachen veröffentlicht wird. Sie finden das Aufklärungsmerkblatt unter folgendem Link.

Zweitimpftermine können ohne feste Terminvergabe vorgezogen werden

Das Kreisimpfzentrum in Ummendorf folgt der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zu verkürzten Impfabständen bei den verschiedenen Impfstoffen.

Personen, die ihre Erstimpfung mit AstraZeneca oder einem mRNA-Impfstoff erhalten haben sollen die Möglichkeit bekommen, ihren Zweitimpftermin vorzuziehen. Bedingung ist jeweils, dass der von der STIKO empfohlene Impfabstand eingehalten wird und dass im Impfzentrum ausreichend mRNA-Impfstoff vorhanden ist. Bereits gebuchte Impftermine haben im Zweifel Vorrang.

Die STIKO empfiehlt folgende Impfabstände:

ImpfstoffImpfabstand
BioNTechab 3 Wochen
Modernaab 4 Wochen
AstraZeneca / mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna)
= empfohlene Kreuzimpfung
ab 4 Wochen

Die bereits gebuchten Termine behalten grundsätzlich ihre Gültigkeit. Wer den Zweittermin vorziehen möchte, kann das unabhängig davon, wo die Erstimpfung stattgefunden hat, tun. Der bisherige Termin muss dann unbedingt online unter www.impfterminservice.de oder telefonisch unter {$lang_icon_phone}: 116 117 storniert werden.

Wer seinen Termin vorziehen möchte kann von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 17 Uhr ohne Terminbuchung oder Anmeldung nach Ummendorf ins Kreisimpfzentrum kommen. Es ist damit zu rechnen, dass aufgrund der hohen Nachfrage Wartezeiten entstehen können. Es ist möglich, dass im Impfzentrum an einzelnen Tagen keine Impfungen durchführt werden. Deswegen werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten sich über die Internetseite des Landratsamtes Biberach www.biberach.de/landratsamt/kreisgesundheitsamt/corona-schutzimpfung-kreisimpfzentrum.html über möglicherweise abweichende Öffnungszeiten zu informieren.

Informationen der Stadt Ochsenhausen

Bürgermeister Andreas Denzel bittet alle Ochsenhauserinnen und Ochsenhauser sowie Besucherinnen und Besucher in der Stadt:

Achten Sie bei persönlichen Kontakten - sofern sie unbedingt notwendig sind - auf einen möglichst großen Abstand, besonders auch innerhalb Ihrer Familien und beim Umgang mit Freunden und Bekannten, und schützen Sie damit sich und andere. Je mehr sich jeder Einzelne von uns an diese Regeln hält, umso besser und hoffentlich gesünder kommen wir durch diese Krise.

Besonders wichtig ist es, die üblichen Hygienevorschriften zu befolgen.

Ebenso bitte ich Sie, sich auch um diejenigen zu kümmern, die nicht (mehr) in der Lage sind, für sich selbst zu sorgen. Helfen Sie, indem sie beispielsweise Einkäufe oder Botengänge übernehmen.

Die Stadtverwaltung Ochsenhausen empfängt  ab 21. Juni 2021 wieder Besucher. Wir empfehlen jedoch nach wie vor, vorab einen Termin zu vereinbaren. Sie können gerne telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns aufnehmen. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.


Weitere aktuelle Informationen finden Sie auch auf folgenden Seiten:

Kreisgesundheitsamt Biberach

Zur epidemiologischen Berichterstattung zur COVID-19 Erkrankung (SARS-CoV-2) im Landkreis Biberach bitte hier klicken.

Die gemeindebezogenen tagesaktuellen Fallzahlen im Landkreis Biberach finden Sie hier.

Landesgesundheitsamt

Robert-Koch-Institut

Rechtsverordnungen und Richtlinien

Hinweise für Ein- und Rückreisende aus dem Ausland

Die neue Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) vom 12. Mai 2021 führt die Regelungen der ursprünglichen Coronavirus-Einreiseverordnung, der Coronavirus-Schutzverordnung und der Musterquarantäneverordnung zusammen. Damit regelt sie bundesweit einheitlich die Anmelde-, Quarantäne- und Testnachweispflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvarianten-Gebieten.

Nach der Verordnung müssen sich Personen, die aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland einreisen und die sich zuvor in einem Risikogebiet aufgehalten haben, unverzüglich auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und dort absondern.

Personen, die in das Gemeindegebiet von Ochsenhausen einreisen, erhalten weitere Auskünfte zur Dauer der Absonderung beim Amt für öffentliche Ordnung, das telefonisch unter {$lang_icon_phone}: 07352 9220-20 oder per E-Mail zu erreichen ist.

Die Verordnung finden Sie hier.

Die aktuelle Liste der Risikogebiete finden Sie hier.

Zur elektronischen Einreiseanmeldung gelangen Sie hier.

Behördengänge

Die Stadtverwaltung (Rathaus und Stadtbauamt) ist ab Montag, 21. Juni 2021, wieder für  Besucher geöffnet.

Für die Ortsverwaltungen Mittelbuch und Reinstetten bleibt es bis zum 2. Juli 2021 dabei, dass ein Besuch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich ist. Wer die Ortsverwaltung aufsuchen möchte, sollte sich unter Telefon 07352 8283 oder 07352 2386 melden.

Wir empfehlen nach wie vor allen, telefonisch einen Termin mit den Sachbearbeitern zu vereinbaren. Das vermeidet Wartezeit und verhindert, dass viele Menschen aufeinandertreffen.

Sie erreichen uns unter folgenden Nummern:

07352 9220-0 (Zentrale),
07352 9220-25 (Bürgerbüro),
07352 9220-24 (Standesamt) oder
07352 9220-61 (Stadtbauamt).

Gerne nehmen wir Ihr Anliegen auch per E-Mail oder über den Postweg entgegen. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Besuchen in unseren Dienststellen eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) tragen müssen. Informationen zur Maske finden Sie hier.

 

Informationen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie zur häuslichen Quarantäne bzw. Isolation

Durch die aktuelle Krisensituation ist das öffentliche Leben stark eingeschränkt und die Menschen verbringen die meiste Zeit in den eigenen vier Wänden. Erfahrungsgemäß steigt dadurch das Ausmaß an familiären Problemen und häuslicher Gewalt. Die Landesregierung hat dafür eine Übersicht über Hilfsangebote entwickelt. Hier gelangen Sie zur entsprechenden Übersicht.

Außerdem wurde eine Hotline zur psychosozialen Beratung eingerichtet. Die kostenfreie Nummer {$lang_icon_phone}: 0800 377 377 6 ist ab sofort freigeschalten. Expertinnen und Experten stehen dort täglich von 8 bis 20 Uhr zur Verfügung.

Hinweise für infizierte Personen

Hinweise für Kontaktpersonen Kategorie I

Tipps für Eltern

Tipps bei häuslicher Quarantäne

Hinweise zur Abfallentsorgung bei Quarantäne

Aktuelle Regelungen für Wertstoffhöfe und Grüngutannahmestellen
im Landkreis Biberach


Das Landesmuseum Württemberg hat das Projekt "Corona-Alltag" initiiert. Mittels eines Blogs sollten die Teilnehmer in Form von Fotos, Geschichten und Videos eine Ausstellung gestalten, die in 15 Jahren auf die Zeit der Corona-Krise zurückblickt. Jeden Tag wählten die Wissenschaftler des Museums unter den Einsendungen ein Objekt aus und kommentierten es. Zu der Aktion geht es hier!

Unter dem Motto „#Cooltour“ stellt das Wissenschaftsministerium Highlights aus der Kunst- und Kulturszene vor und sammelt auf seiner Webseite alle Angebote zum Nachlesen. Hier geht es zur Webseite des Wissenschaftsministerums.

Hilfsangebote / Koordinierungsstelle

Für Menschen, die sich aufgrund von Quarantäne oder etwa aufgrund ihres Alters nicht mehr selbst versorgen können und die niemanden haben, der für sie Einkäufe oder Besorgungen übernimmt, haben wir einen Hilfsservice organisiert.

Bitte melden Sie sich unter Telefon {$lang_icon_phone}: 07352 9220-0.

Auch wer anderen Hilfe anbieten möchte, darf sich unter dieser Nummer melden, damit notwendige Hilfen koordiniert werden können.

Information in other languages

Die Bundesregierung informiert über den aktuellen Stand zum Coronavirus auf verschiedenen Kanälen und in verschiedenen Sprachen.
The federal government provides information on the current status of the corona virus on various channels in different languages.

Hier werden Sie zu den Seiten der Bundesregierung weitergeleitet.

Following the above mentioned link you will find information in several different languages.

Auf der Website des Landes werden die Regelungen der Corona-Verordnung auf einen Blick in diversen Sprachen zum Download angeboten. Die aktualisierten Übersichten finden Sie hier.

The above mentioned link will take you to the website with the rules of the State of Baden-Württemberg concerning the corona virus in different languages. (You will have to scroll down to the bottom of the page.)

Infobereich